Schlagwort-Archive: Literaturkritik

Ein Leben für die Literatur

Reich-Ranicki-Mein-LebenSelten schaffe ich es, ein Buch binnen weniger Tage durchzulesen, indem ich es wie Luft einatme, darüber reflektiere und auch noch beschließe eine kleine aber feine Rezension darüber zu schreiben. Noch seltener kommt man sicherlich nur dazu, eine Kritik bzw. Rezension über das Werk eines Kritikers zu verfassen, der die Literatur so maßgeblich verändert hat wie der 2013 verstorbene Marcel Reich-Ranicki. Die Jenigen, die glaubten, dass dieser Mann nur kritisieren kann, solle sich seine Autobiographie „Mein Leben“ durchlesen, und selbst feststellen, dass dieser Mann nicht nur lesen und urteilen konnte, sondern auch selbst so famos des Schreibens mächtig war, dass  er seinen Lesern sein schicksalhaftes und vor allem von Glück geprägtes Leben so auftischen kann, wie als wenn man live dabei gewesen wäre. Ein Leben für die Literatur weiterlesen

Advertisements

Buchempfehlung für Kurztext-Begeisterte

4420eaed9cee387cce43538580c666a9Marcel Reich-Ranicki war sicherlich einer der wichtigsten Literaturkritiker des 21. Jhd. – sein Werk umfasst nicht nur hunderte Essays, sondern auch viele Bücher. Mit seiner Kolumne „Fragen Sie Reich-Ranicki“ in der FAZ beantwortete der Literaturkritiker Woche für Woche Fragen rund um die zeitgenössische und vergessene Literatur. Seine Antworten bilden ein facettenreiches Gemisch aus Empörung, Lob und Richtigstellungen, eben so, wie wir den 2013 verstorbenen Reich-Ranicki lieben lernten.

In dem Sammelband „Für alle Fragen offen. Antworten zur Weltliteratur“ wurden einige der kuriosesten und auch interessantesten Kolumnenbeiträge des gebürtigen Polen zusammengefasst. Durch seine kurzen Beiträge, braucht man nicht alles von vorne akribisch zu lesen – ganz egal auf welcher Seite man aufschlägt, es erwarten einen wunderbare Texte, die einem nicht nur wichtige, wenn auch sehr subjektive, Informationen zur Weltliteratur vermitteln, sondern auch einen Hauch Reich-Ranicki wieder ins Hier und Jetzt holt.

Ich hatte selten so viel Spaß beim Lesen als bei diesem kleinen Büchlein!

Für alle Fragen offen: Antworten zur Weltliteratur