wir scannen wie wir scannen

Sneakreview zu „Drei Zimmer Küche Bad“
Kinostart: 4.Oktober 2012

Das Leben besteht doch eigentlich fast nur aus Umzügen, und gerade wenn man mit dem Studium anfängt und das elterliche Nest verlässt beginnt für einen ein komplett neuer Lebensabschnitt. Im Spielfilm „Drei Zimmer Küche Bad“ geht es um acht Freunde, die zusammen beschließen eine gemeinsame Wohnung zu beziehen, doch natürlich treten hier auch organisatorische wie auch private Probleme auf.

wir scannen wie wir scannen weiterlesen

Es war einmal…

„Schwedenkrimis“ sind ja vor allem in den letzten Jahren zum wahren Erfolgshit mutiert nicht zuletzt nach Stieg Larssons „Millenium Trilogie“-Boom. Der Kriminalroman „Aschenputtel“ der schwedischen Autorin Kristina Ohlsson ist ebenso ein Buch, welches nicht nur in Schweden zum Bestseller wurde. Wo es anfangs nur um Kindesentführung geht, geht es später um Mord und Rache, und das Team um den Ermittler Alex Recht und die Kriminologin Fredrika Bergmann tappt sehr lange Zeit im Dunkeln.

Es war einmal… weiterlesen

Sibylle Berg – Das Interview

Vor kurzem habe ich ja an der Leserunde zu „Vielen Dank für das Leben“ von Sibylle Berg bei lovelybooks mitgemacht und eine entsprechende Rezension verfasst. Das Buch hat trotz seines kontroversen Themas wirklich begeistert, und da will man natürlich wissen was für eine Persönlichkeit hinter diesem Roman steht. Darum freut mich auch die Interviewreihe mit der Autorin Sibylle Berg, die nun in einzelnen wöchentlichen Abschnitten auf der Seite des Hanser Verlages gezeigt werden.

Vom 18. September bis zu 6. Novemer 2012 erwartet Sie hier auf unserer Website eine ganz besonderes Hör- und Seherlebnis. Im Mittelpunkt steht unsere Autorin Sibylle Berg, deren neuer Roman “Vielen Dank für das Leben” Ende August in unserem Herbstprogramm erschienen ist. Wolfgang Tischer von der Website literaturcafe.de ist zu unserer Autorin nach Zürich gereist und hat mit ihr an unterschiedlichen Orten in der Stadt über verschiedene Themen gesprochen: Das neue Buch, ihre Kolumnen bei SPIEGEL online, ihre Aktivitäten bei Twitter und Facebook, Philosophisches über das Leben und vieles mehr.
Ein Drehbuch oder vorbereitete Dialoge gab es dabei nicht, die Inhalte entwickelten sich aus dem Gesprächsverlauf. Quelle

So wird es also jeden Dienstag einen neuen Interviewabschnitt geben, der erste ist bereits online. Die Autorin zeigt sich von einer sehr sympathischen Seite, das Interview beginnt auf einer sehr persönlichen Ebene, mit viel Humor und ehrlichen Antworten. Wunderbar zum einfach mal reinschnuppern, um diese wirklich bemerkenswerte Autorin ein wenig kennenzulernen.

Hier geht’s zu den Podcasts

Zwei Reisen, ein Ziel

Mit Stephan Thomes Roman „Fliehkräfte“, welcher diesen Monat erschienen ist, gelingt es dem Suhrkamp Verlag ein drittes Buch in die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012 zu bringen. Die Geschichte um den Philosophieprofessor Hartmut Hainbach skizziert in erster Linie ein Erlebnis, was in der Romanwelt mit Sicherheit nicht neu ist, dem Autor gelingt es jedoch zweierlei Reisen des Protagonisten in einer einzigen zu verbinden.

Zwei Reisen, ein Ziel weiterlesen

Anderssicht

Nachdem ich bereits „Die Legende von Paul und Paula“ und „Die neuen Leiden des jungen W.“ gelesen habe, zwei Bücher die mir eigentlich ganz gut gefallen haben, habe ich mir heute Ulrich Plenzdorfs Erzählung „kein runter kein fern“ aus dem Jahre 1973 vorgenommen. Nun was soll ich sagen? Das Buch ist anders als seine Vorgänger, kritisch und vor allem stark fragmentarisch, denn das Buch ist aus der Sicht eines geistig zurückgebliebenen geschrieben.

Anderssicht weiterlesen

Ein besonderer Vogel

Sneakreview zu „Ein griechischer Sommer“
Kinostart: 11.Oktober 2012

Yannis lebt mit seinem Vater Demostenes auf einer kleinen griechischen Insel. Als der Junge in der Kapitänskajüte eines Schiffes einen verwahrlosten und vor allem hässlichen Vogel findet, tauscht er diesen durch das goldene Kreuz seiner verstorbenen Mutter ein. Er muss den Vogel vor seinem Vater geheim halten, und nachdem er erfährt, dass es sich bei dem Vogel, den er Nikostratos nennt, um einen sehr groß wachsenden Pelikan handelt, wird dessen Unterbringung gar nicht so einfach.

Ein besonderer Vogel weiterlesen